Eine Hecke aus Kirschlorbeer – der immergrüne Sichtschutz

Eine schöne Hecke aus Kirschlorbeer stellt eine sehr gute Möglichkeit dar, sich das ganze Jahr über vor den neugierigen Blicken der Gartennachbarn oder Passanten zu schützen. Kirschlorbeer ist sehr genügsam und daher leicht zu pflegen und weist zudem ein recht schnelles Wachstum auf. Auch das Schneiden von Kirschlorbeer kann sehr einfach von einem unerfahrenen Gartenfreund durchgeführt werden.


Ein paar Worte zum Kirschlorbeer

Der Kirschlorbeer oder die Lorbeerkirsche gehört zur Familie der Rosengewächse und wächst wild vor allem auf dem asiatischen Kontinent. Da es sich bei den hierzulande bekannten Arten des Kirschlorbeers generell um winterharte Sträucher handelt, die auch zumeist in der kalten Jahreszeit ihre schönen, dunkelgrünen Blätter nicht verlieren (sofern die Temperaturen nicht unter -20° absinken), erfreut sich der Kirschlorbeer oder die Lorbeerkirsche bereits seit vielen Jahren einer ungemein hohen Beliebtheit. Der Name Kirschlorbeer resultiert zum einen aus dessen lorbeerähnlichen Blättern und zum zweiten aus den roten Früchten, die an Kirschen erinnern.

Der Kirschlorbeer ist sehr wuchsfreudig

Das ungemein schnelle Wachstum des Kirschlorbeer prädestinierter diese schöne Pflanze geradezu für eine Hecke. Jedoch muss der Gartenfreund beim Kauf der Pflanzen darauf achten, dass der ausgesuchte Kirschlorbeer auch die gewünschte Höhe für die Hecke erreicht, da sich mitunter auch kleinwüchsige Kirschlorbeerarten finden. Aufgrund der Wuchsfreude dieser Pflanze wird die Hecke aus Kirschlorbeer binnen weniger Monate die gewünschte Höhe erreichen und einen schönen Sichtschutz bieten.

Die Lorbeerkirsche stellt kaum Ansprüche an den Boden

Ein weiteres Argument, das sich zweifelsohne für eine Hecke aus Kirschlorbeer ausspricht, stellt die Genügsamkeit dieser Pflanze dar. Kirschlorbeer stellt kaum Ansprüche an die Beschaffenheit des Boden und gedeiht daher fast überall, selbst in einer sehr kargem Umgebung. Auch an die Lichtintensität stellt der Kirschlorbeer keine besonderen Ansprüche. Beim Schneiden von Kirschlorbeer müssen generell keine speziellen Kriterien beachtet werden und daher lässt sich die Hecke aus Kirschlorbeer individuell gestalten. Jedoch sollte in der ersten Zeit natürlich das Schneiden von Kirschlorbeer unterlassen werden, bis er die gewünschte Höhe erreicht.

Die Lorbeerkirsche weist jedoch auch Nachteile auf

Einer der Nachteile von Kirschlorbeer stellt dessen Selbstaussaat dar, wodurch sich die Hecke aus Kirschlorbeer sehr schnell ungewünscht im Garten ausbreiten kann. Zudem muss bei der Lorbeerkirsche beachtet werden, dass die Samen in den roten Früchten giftig sind, wobei die Früchte selbst zu leckerer Marmelade oder zu Kompott verarbeitet werden können. Die Samen bilden im Magen des Menschen giftige Blausäure und sollte vor dem Verzehr der Früchte daher unbedingt alle entfernt werden.


Der alternative Garten auf Google+

Hinterlasse ein Kommentar

bloglist.de Deine moderierte Blogliste Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis blogoscoop